Wie alles begann...

Winfrid Strecker (EDV-Amt) und Torsten Sander (Organisationsabteilung) setzten sich 1999 zusammen und entwickelten eine für den Landkreis Hannover innovative Idee: Warum die EDV nicht in einem Eigenbetrieb bündeln und in einer zentralen Einheit organisieren?
Mit tatkräftiger Unterstützung des Landrats und der Kolleg*innen wurde diese Idee mit vereinten Kräften umgesetzt.

1. Januar 2000

Schon im nächsten Jahr war die "Hannoversche Informations- und Kommunikationstechnik (HIT)" geboren. Ein unabhängiges Logo prangte sodann auf allen Dokumenten und Veröffentlichungen und zeigte den neuen Status an.

Und die Herausforderungen waren vielfältiger Natur: Die Großrechner-Technologie, die bislang vom damaligen EDV-Amt für den Landkreis Hannover und die angeschlossenen Städte und Gemeinden betrieben wurde, stand einer zunehmenden Verbreitung von leistungsfähigen und oft auch kostengünstigeren PC-Verfahren gegenüber.
Kommunen überlegten vermehrt, Rechenzentrumsleistungen im eigenen Haus zu erbringen und auf zentrale Großrechner-Angebote zu verzichten. Die damals handelnden Personen waren sich aber früh darüber einig, diesen Umstieg in die so genannte Client-Server-Architektur möglichst gemeinsam und koordiniert zu gestalten. Zahlreiche Fachleute trafen sich dazu in den verschiedenen Arbeitsgruppen, um die am besten geeigneten Software-Lösungen und -Umgebungen auszuwählen.

Die Überführung der Großrechneranwendungen erfolgte in der geplanten, knapp bemessenen Zeit durch enormen
Einsatz aller Beteiligten. Der zunächst durchaus drohende Zerfall der Gemeinschaft konnte auf diese Weise verhindert
werden. Besonders weitsichtig (aber auch nicht ohne Risiko) war die Entscheidung, auf die damals neue Terminalserver-Technologie zu setzen. Ein Trend, der heute in der Zentralisierung durch Cloud-Computing bestätigt wird.

Der Eigenbetrieb startete mit 21 Mitarbeiter*innen und verdoppelte sich bereits 2001 durch den Zusammenschluss mit der Funktionsgruppe IuK-Technologien des Kommunalverbands Großraum Hannover zur Regionsgründung.

 

1. Juli 2011

Schon früh wurde über eine IT-Zusammenarbeit im kommunalen Umfeld diskutiert. Eine Fusion von HannIT und der EDV der Landeshauptstadt Hannover scheiterte Ende 2008.

Aber der Gedanke zur interkommunalen Zusammenarbeit hatte sich nicht nur festgesetzt, sondern ergab auch massive Vorteile für die Kommunen der Region Hannover. Die Umwandlung in eine Anstalt öffentlichen Rechts (AöR), in der immerhin 21 Kommunen mit ihren Räten und die Region Hannover mit der Regionsversammlung eingebunden waren, hat vielen Beteiligten ein erhebliches Maß an Einsatz abverlangt. HannIT hatte sich gut für die anstehenden Herausforderungen aufgestellt.

Eine dieser erkennbaren Herausforderungen bestand darin, Konzepte und technische Lösungen anzubieten, um Datenbestände des öffentlichen Sektors ohne Personenbezug im Interesse der Allgemeinheit zur freien Nutzung zugänglich zu machen. Dieses unter der Überschrift „Open Government Data“ definierte Ziel gewann zunehmend an Unterstützung in der Bevölkerung und in der Politik. Aber auch Themen wie der E-Postbrief, DE-Mail oder die Möglichkeiten des neuen Personalausweises (nPA) waren nicht nur für die IT-Dienstleister fordernd, sondern führten auch in den Verwaltungen zu veränderten Geschäftsprozessen. Damit drängte sich auch schon ein weiteres Thema auf: der Dokumentation und Optimierung von Geschäftsprozessen wurde ein sehr viel höherer Stellenwert zugeschrieben als zuvor.

1. Dezember 2015

Ende 2015 bezog HannIT neue Räumlichkeiten! Damit unsere Kunden uns weiter wie gewohnt erreichen können, haben wir einen Standort in der Nähe der Regionsverwaltung gewählt. Sie finden uns ca. 400 Meter weiter südlich vom bisherigen Standort auf der anderen Straßenseite.

Unsere Adresse lautet:

Hannoversche Informationstechnologien (hannIT)
Hildesheimer Straße 47
30169 Hannover

Auch in den neuen Räumen bleibt hannIT Ihr zuverlässiger Partner. Mit kommunalem Know-how und einem hohen technischen Standard ist die AöR zukunftssicher aufgestellt, um weiterhin Ihre Anforderungen schnell und wirtschaftlich erfüllen zu können.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.