hannIT bringt Software für Zugriffskontrolle auf den neuesten Stand

Die Region Hannover setzt bei ihrer Zugangskontrolllösung auf die Expertise von hannIT – und ist damit gänzlich auf der sicheren Seite.

 

Als strategischer IT-Partner der Region Hannover kümmert sich hannIT auch um IT-bezogene Themen des Gebäudeschutzes. Für die Zugriffskontrolle und Videoüberwachung kommt eine Softwarelösung aus dem Hause Honeywell zum Einsatz, die sich durch hohe Flexibilität und einfache Bedienbarkeit auszeichnet. „Wir stellen die technische Basis zur Verfügung – die inhaltliche Ausgestaltung der Zeitpläne für Türen, Berechtigungen usw. erfolgt dann direkt durch Mitarbeitende der Region Hannover“, erklärt Katica Rajic aus dem hannIT Kompetenzcenter Finanz- und Personalwesen, FM.

Alles neu im Dezember
In der Verantwortung von hannIT liegt auch das regelmäßige Einspielen von Updates – nicht nur für die Honeywell-Software, sondern selbstverständlich auch für die genutzten Server. Im Dezember 2019 entschied sich das betreffende Kompetenzcenter, Tabula rasa zu machen und Server und Software komplett neu aufzusetzen. Katica Rajic berichtet: „Microsoft hatte avisiert, den Support für die von uns genutzten Server einzustellen. In Zukunft werden also keine Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt – ein Austausch der Hardware wurde damit unumgänglich.“

Alles geschah hinter den Kulissen
Die Mitarbeitenden der Region Hannover haben hiervon kaum etwas mitbekommen. „Wir haben das Projekt sorgfältig geplant. Als es Anfang Dezember 2019 an die Umsetzung ging, war jeder Schritt exakt vorgegeben“, erklärt Katica Rajic. „Zunächst haben wir die neuen Server mit der neusten Version der Honeywell-Software aufgesetzt, dann die Citrix-App installiert und aufbereitet. Das Update und die Umstellung liefen parallel zum Echtbetrieb, sodass die Mitarbeitenden der Region Hannover ohne merkliche Störung schon nach einigen Minuten mit der neuen Anmeldemaske weiterarbeiten konnten. Nacharbeiten wurden strukturiert Anfang Januar 2020 getätigt. Mitte Januar konnten dann die alten Server abgeschaltet werden.“
Haben Sie Fragen zum Projekt oder interessieren sich für eine ähnliche Lösung?

Unser Kompetenzcenter berät Sie gern!
E-Mail: hotline-fm@hannit.de
Telefon: 0511-70040-117

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.