hannIT führt mit Organisationsanpassungen den Wachstumskurs fort

Die digitale Transformation wirkt sich auf alle organisatorischen und systemtechnischen Bereiche der Kommunen aus. Als strategischer IT-Partner begleitet hannIT kommunale Verwaltungen auf dem Weg zur digitalen Behörde. Aktuell erbringen mehr als 200 Mitarbeiter*innen in drei Geschäftsbereichen Leistungen für Träger und Kunden. Organisationsanpassungen zum 1. April 2022 sollen helfen, den Wachstumskurs auch in Zukunft kontinuierlich fortzuführen. Personelle und strukturelle Veränderungen tragen in der Summe dazu bei, dass Leistungen noch punktgenauer angeboten werden können.

Vorstand und Leitung der Geschäftsbereiche individuell besetzt

Erstmals seit der Restrukturierung zu einer Matrixorganisation sind der Vorstand und die Leitung der Geschäftsbereiche individuell besetzt. Durch die Abschaffung der Doppelfunktion stärkt hannIT die Leitung und Steuerung der Geschäftsbereiche. Monika Bär übernimmt den Geschäftsbereich Betriebswirtschaft und Organisation (GB1). Frau Bär ist in der Funktion der Geschäftsbereichsleitung bereits seit 2018 tätig, zuletzt hat sie den Geschäftsbereich Fachverfahren und Beratung (GB2) geleitet. Diesen Geschäftsbereich übernimmt zum 1. April 2022 Marco Puschmann. Rainer Schnese verantwortet auch in Zukunft den Geschäftsbereich Technik und System (GB3).

Matrixorganisation mit fünf neuen Kompetenzcentern

In der Matrixorganisation gehen fünf neue Kompetenzcenter (KC) an den Start. Die bisherigen KC „Beschaffung, Vergabe und SAM“ und „Key Account & Brand Management“ werden zum neuen KC „Customer Management“ zusammengeführt. Damit bündelt hannIT im Geschäftsbereich Betriebswirtschaft und Organisation Tätigkeiten mit intensiven Kundenkontakt, um künftig die Erwartungen der Kunden noch besser aufnehmen und bedienen zu können. Neben der Stärkung der Kundenbindung hat das KC die Aufgabe, Beschaffungsprozesse für diese Kunden zu optimieren.
Aufgrund strategischer Potentiale und der damit erwarteten Zunahme des Kundenvolumens wird für die Themenfelder Ordnungswidrigkeiten (OWI), Führerschein- und Zulassungswesen ein eigenes Kompetenzcenter „OWI, Katastrophenschutz & KFZ“ geschaffen.
Das KC „Datenschutz und Informationssicherheit“ soll die extern angebotenen Services in diesen beiden Themenfeldern zielgerichtet weiterentwickeln. Hierzu wurden diese Aufgaben aus der Stabsstelle „Betrieblicher Datenschutz und Informationssicherheit“ herausgelöst. Im Geschäftsbereich Fachverfahren und Beratung erhalten zudem die Kompetenzcenter „EWO, Gewerbe & Standesamt“, „Dokumentenmanagement“ und „Finanz-, Personal- und Facility Management“ zur besseren Sichtbarkeit der betreuten Inhalte mit der Organisationsanpassung neue Namen.
Im Geschäftsbereich Technik und System wird das bisherige KC „Client Services“ aufgeteilt in das KC „Front- und Backoffice“ und das KC „Softwareverteilung, Logistik, eCheck“.

Stabsstellen für interne Softwaretools und das Portfoliomanagement

Auch die Mitarbeiter*innen der hannIT benötigen zur einfachen, bequemen und effizienten Bearbeitung ihrer Aufgaben die richtige Software. Die Verfügbarkeit wird in der neu geschaffenen Stabsstelle „Toolmanagement“ im Geschäftsbereich Technik und System gewährleistet ebenso ist die Betreuung der internen Softwaretools für die Mitarbeitenden der hannIT dort gebündelt.
Das Lizenzportfoliomanagement wird organisatorisch dem Projekt- und Serviceportfoliomanagement zugeordnet. Die Organisationseinheit ist eine Stabsstelle im Geschäftsbereich Betriebswirtschaft und Organisation. Sie bekommt den Namen „Portfoliomanagement“.

Über Monika Bär
Monika Bär begleitet und gestaltet seit 01.10.2012 die Entwicklung von hannIT mit. In dieser Zeit ist hannIT von 22 auf 33 Träger gewachsen. Die Zahl der Mitarbeiter*innen verdoppelte sich von 100 auf 200 und der Umsatz stieg von 12 Mio. Euro im Jahr 2013 auf 31 Mio. Euro im Jahr 2021. Mit dem Projekt „Refit for Growth“ fand bei hannIT die Reorganisation zu einer Matrixorganisation statt.   
Gestartet ist Monika Bär als Teamleiterin von Team 1 „Servicemanagement und interne Steuerung“. Seit Juni 2013 gehört sie als stellvertretende Vorständin dem hannIT-Vorstandsteam an. Von Januar 2018 bis Ende März 2022 hat sie den Geschäftsbereich Fachverfahren und Beratung geleitet.

Über Marco Puschmann
Marco Puschmann begleitet und gestaltet seit 01.09.2011 den Aufbau der hannIT-Services „externer Datenschutzbeauftragter“ und „externer Informationssicherheitsbeauftragter“. Er berät hannIT und Kunden bei der Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Die erfolgreiche ISO 27001 Zertifizierung auf Basis von IT-Grundschutz wurde von ihm unterstützt.
Gestartet ist Marco Puschmann als Informationssicherheitsbeauftragter bei hannIT. 2012 hat er zusätzlich die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten übernommen. Seit 2018 leitet er die Stabsstelle „Datenschutz und Informationssicherheit“ und ist als Datenschutzbeauftragter für viele Kunden und intern für hannIT tätig.